Tag der Erde

„Tag der Erde“ in Kassel

Der Tag der Erde wird in Kassel in der Trägerschaft des Umwelthaus Kassel e.V. von einer Handvoll ehrenamtlicher MitarbeiterInnen und mit der Unterstützung der Stadt Kassel und Keller & Gruber GbR organisiert.

> Kontakt per Mail unter: info[at]tag-der-erde.net <

Zur Tradition des Kasseler Tages der Erde gehört es, dass das Fest jedes Jahr in einem anderen Stadtteil gefeiert wird. Immer sind es aber Orte, die im Alltag stark vom Autoverkehr beansprucht werden.

Einmal an einem Tag im Jahr wird dann eine ansonsten viel befahrene Verkehrsfläche zum Begegnungsort für Fußgänger und zum Spielraum für Kinder. Das Interesse von Stadtteilen, den Tag der Erde zu nutzen, um sich in ihrer lebendigen Vielfalt einem größeren Publikum zu präsentieren, hat in den letzten Jahren stark zugenommen.

Der Tag der Erde 2022: Dezentral, hybrid und unter einem gemeinsamen Schwerpunkt

Der Tag der Erde findet 2022 nicht wie gewohnt statt. Die ersten Planungen waren bereits in Gange. Statt der Sperrung einer vielbefahrenen Straße wollte man in diesem Jahr als Standort auf die Orangerie und rund um die Hessenkampfbahn ausweichen. Pandemiebedingt hat sich der Vorstand des UmweltHaus Kassel e.V., Veranstalter des „Tag der Erde“ nun gegen eine große Präsenzveranstaltung entschieden.

„Es gibt viele gute Gründe dafür, wieder einen ‚richtigen‘ Tag der Erde zu organisieren. Die aktuelle Situation und die weitere Entwicklung in den nächsten 2-3 Monaten ist jedoch schwer abschätzbar. Das Risiko ist uns zu groß“, so begründet der Vorstandsvorsitzende Hubert Grundler die Entscheidung.

Stattdessen sollen alle Ausstellenden dazu aufgerufen werden selbst Aktionen und Angebote zu schaffen. Das hoffentlich vielseitige Engagement soll in einem digitalen Programm für die „Besucher*innen“ aufbereitet werden. Auch ein eigenes Programmangebot, zum Beispiel mit Gesprächen zu aktuellen Nachhaltigkeitsthemen in der Stadt und Region sowie ein gemeinsamer Schwerpunkt, etwa orientiert an den 17 Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nation (Sustainable Development Goals, kurz: SDG) sind denkbar.

Das Organisationsteam des Tag der Erde wird dazu in den kommenden Wochen weitere Informationen zur Verfügung stellen. Ideen und Anregungen nimmt das Team gerne unter: info[at]tag-der-erde.net < entgegen.

Der „Tag der Erde“ findet 2022 wie schon in den Jahren 2021 und 2020 nicht wie gewohnt statt!

Schade: Der Tag der Erde findet 2022 wie 2021 und 2020 nicht wie gewohnt statt!Organisiert wird der Tag der Erde in Kassel in der Trägerschaft des Umwelthaus Kassel e.V. von einer Handvoll ehrenamtlicher MitarbeiterInnen, Keller & Gruber GbR und mit Unterstützung der Stadt Kassel. Darüber hinaus wird der Tag der Erde in Kassel unterstützt durch:

  • Städtische Werke Kassel
  • Evangelische Bank
  • Kasseler Sparkasse
  • Hübner GmbH Kassel

•••

1990 – 2020

30 Jahre „Tag der Erde“ in Kassel

Der „Tag der Erde“ 2020 wurde leider abgesagt!

Weitere Infos: >Tag Der Erde<

•••

 

 Seit 1970 wird der „Tag der Erde“ weltweit gefeiert. Er soll Menschen dazu anregen ihren Verbrauch und ihr Verhalten in Hinblick auf unsere Umwelt zu überdenken. 20 Jahre beteiligte sich Kassel nicht an dieser schönen Tradition, doch dann war es Zeit etwas zu ändern. Am 22. April 1990 fand der erste „Tag der Erde“ in der Frankfurter Straße in Kassel statt. Viele Vereine und Organisationen aus den Bereichen Umwelt-, Natur- und Verbraucherschutz kamen zusammen, um den Kasseler Bewohner/innen wie sie sich umwelt- und gesundheitsbewusst ernähren können und welche Möglichkeiten es gibt, sich umweltpolitisch zu engagieren. Daran hat sich bis heute nichts geändert, denn dieses Fest findet seitdem jedes Jahr statt.

Kommentare sind geschlossen.