Saatgut-Tauschbox

Saatgut-Tauschbox im UmweltHaus Kassel
Saatgut tauschen fördert die Biodiversität.

So viel Saatgut und so wenig Platz? Zu viele Tomaten-Samen, aber keine Feuerbohnen? Am Ende der Ernte noch jede Menge Samen übrig?

In unserer Tauschbox können Samen gelagert und getauscht werden. Jeder der Lust hat, kann sich jederzeit Samen nehmen und/oder einlagern. Wenn am Ende der Erntesaison wieder etwas zurück in die Box findet umso besser.

Für ein gutes Miteinander

Damit Mensch und Natur von der Saatgut-Tausch-Box profitieren, gelten folgende Regeln:

  1. Bitte nur selbst geerntetes, samenfestes Saatgut oder samenfestes Bio-Saatgut in Umlauf bringen. Keine F1-Hybride! Keine Gentechnik!
  2. Saatgut teilen und tauschen ist ein gemeinnütziges und nicht kommerzielles Projekt. Entnommenes Saatgut darf nicht weiter verkauft und nur auf eigenem Privatgelände ausgesät werden.
  3. Gegessen wird nur das, was man kennt und was mit Sicherheit genießbar ist.

Verfügbarkeit

Wenn die Temperaturen im Sommer steigen und die Aussaat-Zeit sich dem Ende zuneigt, gehen die Saatgut-Tausch-Boxen vom 1. Juli bis 31. August in die Sommerpause. Die Samen werden zur besseren Haltbarkeit kühl und dunkel gelagert. Ab September kann wieder getauscht werden! Dann beginnt auch die Zeit, Saatgut zu sammeln.

 

Noch Fragen? → montyschmidt@posteo.de

Bookmark the permalink.

Comments are closed.